Newsletter abonnieren!

Newsletter-Anmeldung

Unsere Newsletter-Kategorien:

Newsletter im HTML-Format?



Einstellungen

Sie haben unseren Newsletter abonniert und möchten ihn abbestellen oder Ihr Profil anpassen? Dann klicken Sie bitte hier.

Aktuelles

07. März 2017

680 Seiten geballtes Fachwissen für eine erfolgreiche Prüfung und ein nützliches Nachschlagewerk für die Praxis – Personalfachkauffrau/-mann,        jetzt in 12. Auflage.

02. März 2017

Rechtzeitig zur 15. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportmotorik in Augsburg ist Band 262 der dvs mit allen Abstracts der Beiträge erschienen.

23. Januar 2017

»Der Handwerksmeister« Buch 1, ein anerkanntes Standardwerk zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung sowie wertvolles Nachschlagewerk für die Praxis, ist in 74. Auflage erschienen.

21. Dezember 2016

Französisch als Fremdsprache? Kein Problem mit der 2. Auflage von »Bienvenue à 'Hôtel Bellevue«. Dieses Werk ist nicht nur ein Lehrbuch - es ist Lehr- und Arbeitsbuch, Grammatik und Vokabelheft in einem; das Buch ist daher sowohl für den Unterricht als auch zum Selbststudium geeignet.

20. Dezember 2016

!!ACHTUNG!!
Momentan werden in unserem Namen gefälschte Rechnungen per Mail verschickt. Es handelt sich in dem bisher bekannten Fall um eine pdf.Datei mit dem Namen FELDHAUS VERLAG GMBH and CO. Sollten Sie eine solche Mail erhalten, bitte löschen! Unsere Rechnungen werde per Post verschickt, nicht per Mail.
!!ACHTUNG!!


Die FELDHAUS GRUPPE wünscht eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

1946 in einer Garage am Schlachthof gegründet

Der FELDHAUS VERLAG wurde 1946 in den Nachkriegswirren von Max Feldhaus in einer Garage am Hamburger Schlachthof gegründet. Bedingt durch eine Tätigkeit des Gründers beim Holzmann Verlag und durch die räumliche Nähe des Firmensitzes zum Schlachthof bestand die Kundschaft überwiegend aus dem Schlachterhandwerk Hamburgs und der näheren Umgebung. Die liebsten Kunden waren - der damaligen Situation entsprechend - die, die ihre Rechnungen nicht in Reichsmark, sondern z.B. mit einer nahrhaften Speckseite bezahlten.

Die Warenauslieferung erfolgte per Zündapp-Motorrad mit Anhänger, das der damalige Buchhalter über den Krieg gerettet hatte. Gehandelt wurde mit allem, was aus Papier bestand: Lebensmittelkarten-Bogen (zum Aufkleben der abgetrennten Abschnitte), Kassenbücher, Vieheinkaufsbelege, Wareneingangsbücher; vor allem aber mit Packpapier - soviel, wie der rührige Gründer eben auftreiben konnte. Dazu wurden abenteuerliche Lastwagentouren bis nach Süddeutschland, quer durch die Besatzungszonen im zerstörten Deutschland, organisiert. Allmählich wurden auch kleine Druckaufträge vermittelt und die ersten Objekte auf eigene Rechnung gedruckt und weiterverkauft - Beginn einer verlegerischen Tätigkeit.

Die Hamburger Schlachterinnung betraute FELDHAUS mit Druck und Vertrieb ihres Mitteilungsblattes. Nun war man ein richtiger Verlag! Nach hoffnungsvollem Beginn wurde das Blatt in "Norddeutsche Schlachter-Zeitung" umbenannt, musste aber nach einigen Jahren mangels finanziellem Hintergrund verkauft werden. Aber man hatte Blut geleckt.

Die Beschäftigung mit dem Verlagsgeschäft und der damals wirklich noch "schwarzen" Kunst des Druckens ließ die Firma nicht mehr los. Typische Buchtitel aus jener Zeit: "Fehlerquellen in der Fleischwaren- und Wurstfabrikation", "Neuzeitliche Fleisch- und Wurstkonserven", das "Branchenbuch für das Schlachterhandwerk", dazu Kassenberichte und Geschäftsbücher. Im Laufe der fünfziger Jahre tauchten nach und nach Objekte auf, die sich zum Hauptgeschäftsfeld des FELDHAUS VERLAGES entwickeln sollten: Berichtshefte und Fachbücher für die Berufsausbildung.

1971 gründete Dietrich Asmus die Druckerei WERTDRUCK zur Herstellung der Verlagsobjekte. Die ersten Räumlichkeiten dienten zuvor einem Zuckerbäcker als Werkstatt, so mischte sich noch lange Zeit der schwächer werdende Marzipanduft mit dem typischen Geruch der Druckfarben. 1975 wurde gemeinsam ein ganzes Gebäude in Hamburg-Sasel gemietet. Ein eigenes Gebäude konnte schließlich 1986 in Hamburg-Rahlstedt bezogen werden, das seither schon zweimal erweitert werden musste. FELDHAUS hat sich inzwischen zu einem Spezialverlag für die Berufsbildung entwickelt. Das Sortiment an Berichtsheften ist komplett und FELDHAUS liefert für alle Berufe in den Bereichen Industrie, Handel und Handwerk in die gesamte Bundesrepublik. Zahlreiche Fachbücher für die Berufsausbildung im Außenhandel und Gastgewerbe, für Speditionskaufleute, Industriekaufleute und Bürokaufleute gehören heute zum Verlagsprogramm. Mit der Übernahme der Buchtitel und der Zeitschrift des Paul Meyer Verlages 1983 begann der Aufbau eines Programms für die berufliche Weiterbildung. Heute umfasst dieser Bereich u. a. Fachliteratur für Berufsausbilder, Industriemeister, Industriefachwirte, Handwerksmeister, Personalfachkaufleute, Technische Betriebswirte und wird ständig weiter ausgebaut.

Im fremdsprachlichen Bereich bietet FELDHAUS seit langem Lehrbücher zur Handelskorrespondenz in mehreren Sprachen an. Für die spanische Umgangssprache ist mit großem Erfolg das Werk "Espanol Actual" auf den Markt gebracht worden.

Daneben wurden durch Übernahme der Verlage Hamburger Buchwerkstatt 1989 und Czwalina 1993 Fachbuchreihen für Erziehungswissenschaft und Sportwissenschaft eingegliedert. Die technische Ausstattung entspricht den Bedürfnissen und wird ständig auf dem neuesten Stand gehalten. Die sich anbahnenden neuen Möglichkeiten der Informationsverarbeitung und -verbreitung werden beobachtet und hinsichtlich ihrer Verwendbarkeit für FELDHAUS abgeklopft.

WERTDRUCK konnte nach und nach auch andere Kunden gewinnen und so immer mehr dem zu Beginn etwas vermessen klingenden Namen entsprechen. WERTDRUCK druckt nach wie vor das gesamte Programm des FELDHAUS VERLAGES sowie Zeitschriften, Bücher, Formulare für Kammern, Verbände und andere mittelständische Verlage. Bemerkenswert ist, dass der FELDHAUS VERLAG und die Firma WERTDRUCK den Großteil der Verlagserzeugnisse, vom Manuskript bis zum fertigen Buch, unter einem Dach bearbeiten und produzieren.

Auch im neuen Jahrhundert sind FELDHAUS und WERTDRUCK fit für die Zukunft: Seit 2000 sind alle Titel und Produkte des FELDHAUS VERLAGES online. 2001 ist mit der Berufung von Hendrik Asmus zum zweiten Geschäftsführer der Übergang zur nächsten Generation eingeleitet worden.

2005 ergänzt FELDHAUS mit der Übernahme aller Anteile am WINDMÜHLE VERLAG das Programm um Fachbücher vor allem zur Personalentwicklung, das 2010 mit der zuvor im Verlag Recht & Wirtschaft erschienenen "Grünen Reihe" Arbeitshefte Führungspsychologie signifikant erweitert wird.

2010 erhielten der FELDHAUS VERLAG und die Schwesterfirmen WINDMÜHLE VERLAG und WERTDRUCK neue Logos - und sind nun optisch sofort als Teile der FELDHAUS GRUPPE erkennbar.

Übringens: Gerne unterbreitet Ihnen unsere Schwesterfirma WERTDRUCK ein Angebot zur günstigen und zuverlässigen Herstellung Ihrer Broschüren, Formulare oder anderer Drucksachen. Schicken Sie Ihre Anfrage per E-Mail an kalweit[at]feldhaus-gruppe.de.

*
*
*

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.

FELDHAUS VERLAG - Logo

FELDHAUS VERLAG GmbH & Co. KG
Bei der Neuen Münze 4a
22145 Hamburg

Telefon:
+49 40 679430-0
Fax:
+49 40 679430-30
E-Mail:
post[at]Bitte diesen Text entfernen!feldhaus-gruppe.de

Tragen Sie den FELDHAUS VERLAG automatisch als Kontakt in Ihren E-Mail-Client ein: