Einsatz- und Mehrsatzkrafttraining im Freizeitsport

DISS Band 60

ISBN 978-3-88020-583-3

Artikel verfügbar Artikel verfügbar

¤ 32,50

zzgl. Versandkosten

Krafttraining ist seit langem ein fester Bestandteil eines gesundheitsorientierten Fitnesstrainings. Ein Aspekt hierbei ist die allgemeine Kräftigung im Zusammenhang mit einer haltungsstabilisierenden Wirkung bzw. der Körperformung durch Muskelhypertrophie. Der Mangel an frei verfügbarer Zeit in der heutigen Gesellschaft verlangt nach einer zeitökonomischen Gestaltung von Krafttraining. Das Einsatzkrafttraining greift diesen Aspekt auf und wirbt mit kurzer Trainingszeit bei hoher Intensität. Demgegenüber steht das traditionelle Mehrsatzkrafttraining.
Die Arbeit stellt im theoretischen Teil zunächst die definitorischen Unstimmigkeiten im Zusammenhang mit dem Einsatzkrafttraining dar. Die Analyse sportwissenschaftlicher Studien zeigt keine eindeutige Dominanz eines Trainingssystems. Verantwortlich scheint die mangelnde Vergleichbarkeit der Studien aufgrund zahlreicher Einflussfaktoren, die das Trainingsergebnis beeinflussen. Im empirischen Teil wird eine qualitative Studie vorgestellt, die einerseits die beiden Trainingsformen vergleichend gegenüberstellt, andererseits übergeordnete Belastungsnormative (Anspannungszeit, Belastungsabbruchkriterium) wählt, die auf der definitorisch-inhaltlichen Präzisierung beruhen. Die Befunde weisen darauf hin, dass bei exakter Anwendung der Belastungsnormativa vergleichbare Trainingsresultate zu erwarten sind. Das Einsatzkrafttraining ist somit als probate Alternative zum Mehrsatztraining im freizeitsportlichen Bereich anzusehen, dessen Präferenz auf dem geringen zeitlichen Trainingsaufwand beruht.
 

Andreas Simon absolvierte von 2002 bis 2008 ein Lehramtsstudium mit dem Stufenschwerpunkt Sekundarstufe II/I in den Fächern Sportwissenschaft, Mathematik und Pädagogik. Anschließend promovierte er bis 2011 an der Universität Bremen, Institut für Sportwissenschaft, in dem Gebiet Trainingslehre.
Zudem ist er ausgebildeter und lizenzierter Personal Trainer (IFAA) sowie Ernährungstrainer (B-Lizenz). Seine Arbeitsschwerpunkte in diesem Gebiet liegen auf dem Functional und sensomotorischem Training (Muskelaufbau- und Bewegungstraining), Laufcoaching, Sporternährung sowie Cornamix. 
Im Februar 2012 begann Andreas Simon als Studienreferendar für das Lehramt an öffentlichen Schulen in Bremen mit den Fächern Sport und Mathematik.

Buchreihe: Sportwissenschaftliche Dissertationen und Habilitationen, Band 60
Titel: Sport und Soziale Arbeit in der Zivilgesellschaft
Untertitel: Tagungsband zur gleichnamigen Tagung am 27. und 28. September 2012 in Bad Boll
Autor: Andreas Simon
Format: DIN A5
Auflage: 1.
Publikationsjahr: 2012
Seitenzahl: 348
ISBN: 978-3-88020-595-6
Preis: € 32,50

Bewertungen:

Es liegen noch keine Bewertungen vor.

Bewertung schreiben

Diesen Artikel haben wir am Montag, 01. Oktober 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Parse Time: 0.299s